Mittwoch, 10. April 2013

Ostern, Blue Mountains und Happy Birthday!

Stressige zwei Wochen gehen zu Ende! Stressige, aber doch sehr tolle zwei Wochen :)!

Es fing alles mit dem Osterwochenende an. Ostersamstag - ein richtiger Familientag, den ich immer in meinen Erinnerungen haben werde. Morgens früh haben wir meine Gastschwester abgeholt und haben uns auf den Weg in die Berge zu einer deutschen Bäckerei gemacht. Dort angekommen, habe ich meinen deutschen Berliner echt genossen, auch wenn ich in Deutschland nicht so ein riesen Fan davon bin, war es doch wieder toll, deutsches Gebäck zu essen, hehe! Nachdem meine Gastfamilie dann die Berliner und verschiedene Arten von Strudel genossen hat, ging es weiter zum 'Wentworth Lake'. Märchenhafter See an dem man sich gut ausruhen und ein paar ruhige Minuten haben kann.



Nachdem wir den Ausblick genossen haben, sind wir zu den 'Wentworth Falls' gefahren. Geplant war, dass wir das Auto parken, ein paar Minuten laufen und einen wundervollen Ausblick auf den Wasserfall haben. Stattdessen wurde es dann zu einer einstündigen Wanderung mit Hunderten von Treppen, die durch den Wald führten. Ein Weg, mit sehr vielen Löchern im Boden, Wurzeln die aus dem Boden ragen und auch der Höhenunterschied vom Beginn der Wanderung bis zu dem Wasserfall war enorm. Meine Gastmutter und ich waren natürlich bestens vorbereitet: sie in Absatz-Holzschuhen und ich in Rock und dünnen Flip Flops! Dennoch haben wir es zu dem Wasserfall geschafft und haben dadurch einen einzigartigen Blick über die Blue Mountains bekommen.




 Nachdem wir dann alle Stufen und Hürden des Weges aufwärts bewältigt hatten, war ich echt fertig, weil wir keinerlei Getränke bei uns hatten und ich durch meine schwere Erkältung echte Probleme mit dem Atmen hatte. Letzten Endes haben wir es aber alle gemeistert :)!
Nach dem Wasserfall sind wir weiter in eine kleine urige Stadt in den Bergen gefahren, sind ein wenig durch die Geschäfte gelaufen und haben Lunch gegessen. Danach sind wir weiter nach Katoomba gefahren, wo man die allseits bekannten 3 Schwestern sehen kann. Wahnsinnig toller Ausblick auf einzigartige Felsen. Eine Touristenattraktion wie keine andere in dieser Gegend.





 In der Nähe der drei Schwestern war dann auch eine Show der australischen Ureinwohner, der Aboriginies, in der viele Werkzeuge erklärt, Tänze aufgeführt und das Spielen des Didgeridoos gezeigt wurden. Echt interessant das alles mal zu sehen und letzten Endes mussten wir dann auch noch einen Tanz mit denen tanzen, 'Oh Mann' war das peinlich :D!


Das Osterwochenende war sonst eher ruhig. Sonntag Morgen war natürlich der 'Osterhase' da und hat meinem Gastbruder und mir meine Lieblingsostereier gebracht! :) ein schönes Wochenende mit der Familie, an dem ich aber auch sehr viel Zeit fürs Lernen und Schule aufbringen musste.

Während der danach folgenden Woche habe ich dann 3 Tests geschrieben, die alle über 30 Fragen gingen, bei denen man die richtige Antwort ankreuzen musste, sowie mehr als 10-15 Short Answers geben mußte.

Am Donnerstag der letzten Woche war dann ein besonderer Tag :)! Mein Gastbruder hatte Geburtstag! Der Morgen war eigentlich ganz normal, weil wir zur Schule mussten, aber seine Geschenke hat er trotzdem aufgemacht :) von mir hat er ein Fortuna Trikot bekommen mit seinem Namen drauf: er liebt es :))! Abends sind wir dann mit der ganzen Familie lecker essen gegangen und haben die Zeit genossen. Am darauf folgenden Samstag sind dann ein paar Freunde zum Übernachten und Filme gucken vorbei gekommen, was wirklich ein sehr sehr lustiger Abend war!

Mein Gastbruder hat natürlich sofort das Trikot angezogen :)!

Sonntag Nachmittag hatte ich dann auch mein erstes Fußballspiel, was aber nur ein Trainingsspiel war, weil die Saison dieses Wochenende erst anfängt. Wir haben das Spiel 5:1 gewonnen. Da ich ja noch gar keine Erfahrungen mit den Positionen hatte, hat mein Trainer mich ins rechte Mittelfeld gestellt. Damit war ich eigentlich recht zufrieden :)!

Diese Woche hat es dann auch nicht aufgehört mit den vielen Arbeiten und Test. Eine der größten Aufgaben war ein Protokoll in Chemie über ein "Rost" - Experiment. Dieses Protokoll zählt 40% der Zeugnisnote. Ich hoffe mal, dass mein Protokoll ganz gelungen ist.

Am Mittwoch sind mein Gastbruder und ich nach der Schule in die Stadt gegangen, um die Zutaten für einen Nutella Kuchen zu kaufen. Wir haben jetzt insgesamt schon 4 Nutella Kuchen gegessen und ich bin unheimlich froh, dass meine Gastfamilie so begeistert davon ist :))!



Von unserer Schule in die Stadt und von der Stadt zurück nach Hause waren es knapp 9.5 Kilometer. Da ich leider ungeeignete Schuhe für diese Strecke getragen habe, weil ich ja sonst immer mit dem Bus fahre, taten mir meine Füße, zu Hause angekommen, ziemlich weh.

Naja, morgen heißt es dann letzter Schultag und ich freue mich unfassbar auf die Ferien. Relaxen, morgens lange schlafen und die Zeit genießen, hört sich gut an, finde ich :)

Ich hoffe ihr alle hattet wieder einen schönen Start ins Schulleben :)!
Ganz Liebe Grüße aus Australien!
Tahnee <3





Kommentare:

  1. Liebe Tahnee,
    das klingt ganz so, als hättest du dir die Ferien redlich verdient nach der ganzen Lernerei. Hat dein Tag eigentlich mehr als 24 Stunden? Du unternimmst so viel mit deiner Gastfamilie, nebenher noch die Schule und ein bisschen lernen...
    Liebe Grüße, schöne Ferien (wie lange?) und weiterhin viel Spaß
    Andrea Nolte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea :) freut mich sehr dass du meinen Bog so verfolgst. Hehe die Tage haben hier auch nur 24 Stunden :)
      Jetzt heißt es Ferien bis zum 1. Mai. Endlich mal wieder ausruhen :)
      Ganz Liebe Grüße :)!

      Löschen
  2. Hallo Sweetheart ;)

    du scheinst dich ja mehr als gut eingelebt zu haben, sehr schön :)
    Leni & ich verflogen gespannt deinen Blog und der kleine Feger hier sitzt immer klatschend und grinsend vor dem Laptop wenn sie ein Bild von dir sieht.

    Fühl dich gedrückt & genieß die freie Zeit.
    Liebe Grüße
    Melle & Leni

    AntwortenLöschen