Mittwoch, 30. Oktober 2013

Sydney - ein Wochenende mit meiner Freundin

Die ganze letzte Woche lang stand es immer zur Frage, ob ich am Wochenende mit meiner Freundin nach Sydney fahre oder ob ich zuhause bleiben muss, wegen der Buschbrände. Ich habe tatsächlich damit gerechnet, dass ich zuhause bleiben muss, da die Feuer ziemlich schlimm waren. Jedoch habe ich Freitag in der 6. Schulstunde eine SMS von meiner Gastmutter bekommen, die folgendes gesagt hat: Wenn du nach Hause kommst hast du 10 Minuten Zeit deine Sachen zu packen, bevor es dann ab nach Sydney geht :). Ich habe mich unheimlich gefreut und als ich nach Hause gekommen bin, ging es für mich sozusagen schon wieder los :)
Die Fahrt nach Sydney war sehr angenehm, auch wenn man an manchen Stellen die Brände echt gut sehen konnte.



Abends sind wir so gegen 7 Uhr in Sydney angekommen und haben  uns erst einmal die Sydney Harbour Bridge und das Opera House mit der Nacht Beleuchtung angeguckt. Es sieht wundervoll aus, all diese Lichter zu sehen und die Stimmung zu spüren, die in der Nähe des Opera Houses herrscht. Eine Stimmung von Spaß und Freude am Leben.
Ich hatte das Glück dieses Wochenende direkt am Bondi Beach zu wohnen. Am Abend sind meine Freundin und ich natürlich nochmal am Bondi Beach entlang gelaufen und haben das Meer genossen.


 
In der Unterkunft angekommen, haben wir Dinner gegessen und die Mutter meiner Freundin hat mir die Überraschung des Wochenendes mitgeteilt: Samstag Morgen wurde eine Surfstunde am Bondi Beach für meine Freundin und mich organisiert. Ich habe mich unfassbar gefreut, da ich Surfen unfassbar gerne mag und dazu kommt auch noch, dieses am Bondi Beach zu tun. Ich kann nur sagen: Surfen am Bondi Beach - Was ein Traum!
Samstag morgen sind wir natürlich erst einmal am Bondi Beach spazieren gegangen und haben die Sonne genossen, bevor es dann zum Surfen ging :)

 

 



Wir hatten eine 2-stündige Surfstunde, die unheimlich schnell vergangen ist, leider :( Da zu der Zeit Flut am Bondi Beach war, hatte jeder von uns totale Probleme erst einmal über die Wellen hinaus zu schwimmen oder auch gegen das Wasser anzulaufen. Es war jedoch wahnsinnig toll, auf dem Surf Board aufstehen zu können :) Zum Ende der Stunde sind die Wellen dann doch schon knapp 1,5 Meter hoch geworden, was es wirklich hart für mich gemacht hat, wirklich surfen zu können, da ich noch nie mit so großen Wellen surfen war. In einem der Fotos kann man ungefähr sehen, wie groß die Wellen waren. Im Großen und Ganzen war es wirklich toll und ich habe es sehr genossen :) Ich bedanke mich dafür noch einmal bei der Mutter meiner Freundin und ihrem Freund :)

Als die Surfstunde vorbei war und wir geduscht hatten, haben wir uns schnell aufgemacht, um in die City zu fahren :)! Wir sind angefangen mit der 'National Art Gallery', in der wir uns den Aboriginal Art und die Modern Art angeguckt haben. :) Ich war schon immer begeistert von Aboriginal Kunst, aber diese Kunstwerke haben mir mal wieder meinen Atem geraubt :)!


 

Von dort aus sind wir zur Australischen Nationalen Bibliothek gelaufen und haben uns eine Ausstellung über Mode und Modemagazine angeguckt. Sehr interessant zu sehen, wie sich die berühmten Mode Magazine verändert haben :) Verständlicher Weise haben wir auch einen kurzen Blick in die Bibliothek geworfen, welche riesig war mit unzähligen Büchern :)




Da wir nicht all zu viel Zeit hatten und so viel wie möglich sehen wollten, haben wir uns sofort auf den Weg zum Opera House gemacht, um dort ein Eis essen zu gehen :) Ich bin immer noch fasziniert von der Architektur des Opera Houses und der Harbour Bridge. Neben dem Opera House sind die so genannten Botanical Gardens. Wundervoll gepflegte Gärten, die eine wundervolle Atmosphäre ausstrahlen! :) Ich habe die Zeit in den Gärten zusammen mit meiner Freundin sehr genossen, bevor wir dann zusammen mit der Familie meiner Freundin abends Essen gegangen sind :)!




 
Auf unserem Weg nach Hause haben meine Freundin und ich noch eine Runde am Bondi Beach gedreht, bevor es dann nach Hause ging und sofort ins Bettchen, da der Tag sehr gefüllt war mit wundervollen Ereignissen, die jedoch schon sehr viel Energie verlangt haben :)!

Der nächste Morgen startete wieder mit einem Spaziergang am Bondi Beach. Wir haben uns die Ausstellung 'Skulptures By The Sea' angeschaut, die vom Bondi Beach an der Küste entlang bis hin zur Tamarama Bay verläuft und mehr als 100 verschiedene Skulpturen zeigt, die direkt an der Felsküste verteilt sind. Wundervolle Skulpturen, die noch viel schöner aussehen, durch das Meer im Hintergrund :)

 
 



 
 
Nachdem wir den Vormittag bei 'Skulptures By The Sea' verbracht haben, sind wir mit dem Bus in die Stadt gefahren und haben uns ein paar schöne, kleine Geschäfte angeguckt, bevor es zur St. Marys Kathedrale ging. In der St. Marys Kathedrale haben wir uns ein 2 stündiges Konzert von 'The Tallis Scholars' angehört, eine Gruppe von  vielen Opernsängern. Das Konzert wurde wegen des 40. Geburtstages des Sydney Opera Houses gegeben. Es ein riesen Event, bei dem unzählig viele Menschen zugehört haben. Diejenigen, die schon mal in der Kirche waren, wissen wie groß sie ist und ich kann nur sagen, dass die Kirche gefüllt war..... bis zum "geht nicht mehr" :) Wundervolle Lieder, einzigartige Stimmen und die Akustik in dieser Kirche kann man nicht in Worte fassen! Unfassbar wundervoll und einzigartig!
 





Das Wochenende war einzigartig und ich kann nur sagen, dass es sich vollkommen gelohnt hat, nach Sydney zu fahren, auch wenn durch die Feuer der Weg dorthin etwas gefährlicher war! Das Wetter in Sydney hat auch super mitgespielt, wodurch es nur noch besser geworden ist.

Es tut mir leid, dass es so lange gedauert habt, bis ihr wieder einmal von mir gehört habt, jedoch habe ich momentan meine wichtigen Arbeiten in der Schule anstehen, weshalb ich sehr viel lernen muss! Ich wünsche euch allen tolle restliche Ferien und hoffe, euch geht es gut! :)
Dieses Wochenende werden mein Gastvater, mein Gastbruder und ich unser 'Sommer Camping' antreten, worauf ich mich schon sehr freue :)
 
Ganz Liebe Grüße!
Ich vermisse euch!
Eure Tahnee <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen